„mein privater Webkatalog“ ist…

30. November 2007

… ein hochwertiger Webkatalog der auf der allseits bekannten Blogsoftware WordPress basiert. Hier besteht nur die Möglichkeit eines Linkeintrags, wenn man eine hochwertige Website betreut, bzw. sein eigen nennt und dabei folgende Eintragsbedingungen beachtet:

1. Ein Anrecht auf Aufnahme in den Webkatalog besteht nicht.
2. Es werden nur Projekte aufgenommen, wenn die mitgelieferte Beschreibung ca. 1.500 Zeichen (inklusive Leerzeichen) umfasst.
3. Es dürfen zwei Deeplinks (direkte Links auf Unterseiten) in der Beschreibung gesetzt werden.
4. Ein oder zwei Backlinks ab PR 3 sind Bedingung; Diese dürfen auch gerne auf Ihren Eintrag gesetzt werden.
5. Die Beschreibung bzw. die weiteren Daten gehen als Word-Dokument via Email an suess[at]seo.ms.

Freundlicherweise führt der Katalogbetreiber Matthias Süß auch einige Tipps auf der Seite auf, die bei Beachtung zu einem erfolgreichen Ranking des jeweiligen Artikels führen können. Als Stichworte seien angedeutet: Ausreichend hohe Keyword-Dichte, Verwendung des Keywords in der Überschrift, Verwendung verwandter Begriffe, etc.

Wenn man’s ganz genau nimmt ist dieser „Webkatalog“ also eigentlich ein Artikelverzeichnis wie andere auch, die auf WordPress basieren. Das schöne ist an diesen System außerdem die hohe Suchmaschinenfreundlichkeit, die durch „sprechende URLs“, exklusive Artikelseiten, individuelle Title-Tags und Descriptions gewährleistet wird.

Fazit:
Artikel schreiben und als WordDokument einreichen…

Contentgebundene Linksetzung

30. November 2007

Ein Katalog, der sich selbst das Leben erleichtert und auch versucht der inhaltsgebundenen Linksetzung gerecht zu werden, ist der Webkatalog caloni.com. Also im Klartext: caloni.com prüft bei der Anmeldung eines Links, ob der Inhalt (die Beschreibung der Seite) und die Rubrik (die für die Anmeldung ausgewählt wird) den gleichen Content haben – also richtig eingeordnet sind. Wenn man eine Seite im Bereich „Kosmetik“ anmelden möchte, dann sollte die Beschreibung irgendwo zwischen drin auch etwas mit Kosmetik zu tun haben. Es stellt eine Variante dar, wie contentloser Spam ferngehalten werden kann und wie Links in sinnvollen Kategorien (sinnvoll sowohl für Betreiber als auch Anmeldenden) geschaltet werden…

Firmen leicht gefunden!

26. November 2007

Der Montag fängt gut an, denn wir haben einen empfehlenswerten Webkatalog gefunden, der sich vor allem als Branchenbuch für Industrie & Gewerbe auszeichnet: Industriefirmen.de nennt sich das Verzeichnis und bietet die Möglichkeit eines kostenlosen Linkeintrags gegen Backlink bzw. einen kostenpflichtigen Eintrag für den Preis von 399€/Jahr inkl. MwSt.

Hier noch ein interessanter Hinweis:

Der Webkatalog bietet ein besonderes Feature, das andere Webkataloge nicht besitzen. Es besteht darin, dass man sich einfach die Stadt auswählen kann, in der man den Dienstleister sucht und sofort werden alle, für diesen Ort im Webverzeichnis eingetragenen, Vertreter der gesuchten Branche angezeigt.

Aktuell verfügt der Webkatalog über eine große Menge themenrelevanter Kategorien, die sich dem Eintragenden leicht von der Systematik her erschließen und die Möglichkeit bieten, den Linkeintrag in einem relevanten Link-Umfeld durchzuführen. Als Fazit bleibt: Backlink spendieren und Link eintragen – denn 399€ im Jahr sind nicht wirklich wenig und schließlich kommt ein Backlink allen zu Gute – sowohl dem Eintragenden, als auch dem Katalogbetreiber…

Alle Hits bei Hitmaster.de!

23. November 2007

Der heute von uns besprochene Webkatalog nennt sich Hitmaster und wirkt auf den ersten Eindruck wie ein Webkatalog der ersten Generation. Doch schaut man sich die Eintragsbedingungen ein Mal genauer an, dann sieht man, dass der Betreiber sein Handwerk versteht und auf die Google’sche Abstrafungswelle in der Webkatalog-Szene reagiert hat:

– Nur Hauptdomains werden zugelassen! (Keine Subdomains)
– Inhalt des Online-Angebots nach Deutschem Recht unzulässig
– URL ist erreichbar, die angemeldete Seite ist aber ohne Inhalt
– Eintrag in falscher Kategorie
– Inhalt nicht in deutscher Sprache
– unzulässiger Inhalt
– Seiten mit Content von hauptsächlich Partnerprogrammen
– Seiten mit PR-Diensten oder mit Verlinkungen dazu.
– Sie haben Ihre Anmeldung nicht freigeschaltet!

Das besondere ist an diesem Webkatalog, dass man hier nämlich bis zu 5000 Zeichen (!) in der Linkbeschreibung verwenden kann, was vermutlich der absolute Rekord unter den Webkatalogen ist. Gut für den Webkatalog-Betreiber, wenn dann die Webmaster nicht all zu faul sind und sich die Mühe machen, eine individuelle Beschreibung in einem anständigem Umfang zu verfassen.

Fazit:
Link eintragen und die 5000 Zeichen für die Beschreibung ausnutzen!

Schutz vor automatisierter Eintragung

22. November 2007

Seo-Link ist ein Webkatalog, der ausschließlich Seiten aufnimmt, die zuvor einen Backlink gesetzt haben. Desweiteren folgt ein Ausschnitt der Seiten, die nicht aufgenommen werden:

– menschenverachtende Seiten, Terror und Gewaltinhalte
– Sex und Erotikseiten ohne Jugendschutz
– Pornographie und Kinderpornographie,
Seiten zu Tierversuchen
– Seiten von Raubkopierern und illegalen Tauschbörsen
– Rassenhass, radikale oder verfassungsfeindliche Parteien
– Seiten mit Dialern oder selbstinstallierenden Programmen
– Hackerseiten, Warez oder Seiten mit Trojanern etc.
– Seiten „in 1 Woche zu 10.000 Euro“ etc.
– Anmeldungen von Drittanbietern ( „falsches Impressum“ )
– Es werden keine Affiliatelinks (Ref-Links aufgenommen)

Für die Beschreibung stehen bis zu 1.000 Zeichen zur Verfügung, wo sich der Betreiber der Seite richtig auslassen kann. Es kann zwischen neunzehn verschiedenen Hauptkategorien gewählt werden.

Der Vorteil bei diesem Katalog besteht, wie der Name schon vermuten lässt, in der Suchmaschinenfreundlichkeit, denn der Webseitenbetreiber erhält einen suchmaschinenoptimierten Link. Aus diesem Grund ist der Katalog bei der Eintragung und Aufnahme strenger als andere Verzeichnisse.

Mischlinge sind im Kommen

20. November 2007

Eine schöne Möglichkeit der Weiterentwicklung von Webkatalogen stellt free-write.de dar. Man hat die Möglichkeit für jede Kategorie einen themenbezogenen Artikel zu verfassen und bekommt dafür:

– Zwei Links seiner Wahl aus einem Text heraus
– Deeplinks sind möglich
– Der Titel der Links ist individuell gestaltbar
– Es ist keine Gegenleistung erforderlich (mit Ausnahme des Artikels selbst)
– Der Artikel bleibt garantiert 12 Monate online

Also so eine Art Mischung von Webkatalog und Artikelverzeichnis – jedenfalls in den Anfängen. Vielleicht sieht die Zukunft der Webkataloge wie ein „Gattungsmix“ aus; eine Formenvereinigung der Webpräsentationsmöglichkeiten… naja, ersteinmal abwarten. Aber free-write ist einer der Kataloge, der hier schon einmal einen Neubeginn wagt…

PR Update – Verlierer oder Gewinner?

16. November 2007

Nachdem sich nun der Sturm anläßlich des „Google-PR-Updates“ Ende Oktober wieder gelegt hat, wollten wir SEOCats auf dieses Thema auch noch kurz zu sprechen kommen.

Grundsätzlich läßt sich nämlich sagen, dass eigentlich keiner, der ein bis zwei PageRank-Werte abgerutscht ist, dadurch automatisch ein „Verlierer“ ist und schon bald mit miserablen Rankings abgestraft wird. Wie sich bei einigen Streifzügen durchs Web ergeben hat, scheint wohl eher eine „PageRank-Korrektur“ stattgefunden zu haben, die die unnatürlich hohen PageRanks im deutschsprachigen Web ein wenig nach unten korrigiert hat – kein Grund zur Aufregung also, denn wenn auch alle anderen betroffen sind, dann tut das einem selbst auch nicht mehr so weh 😉

Was die Webkatalog-Szene anbelangt, so hat hier die Korrektur auch einiges durcheinandergewirbelt, größere „Katastrophen“ scheinen teilweise auch stattgefunden zu haben, aber das ist bei der Menge an (aus Googles Sicht „illegalen“) Linkverkäufen, die über einige der Webkataloge gelaufen sind auch nachvollziehbar.

Im Webkatalog Guide haben wir außerdem noch eine nette Statistik für die Zahlenfanatiker unter uns gefunden, die wir selbstverständlich niemandem vorenthalten möchten.

Viel Spaß mit dem grünen Balken weiterhin…
… wünschen die SEOCats!

Heile Heilpraktikerwelt

15. November 2007

Auf der Suche nach einem Heilpraktiker bietet der Webkatalog Heilpraktiker-Links Abhilfe. Hier sind knapp 1.000 praktizierende Heilpraktiker oder Tierheilpraktiker aus ganz Deutschland verzeichnet. Zudem sind auch Kategorien wie „Ausbildung“ oder „Ratgeber“ zu finden, was den Linkbereich in einem erweiterten Feld zum Themengebiet des Heilpraktikers umrahmt. Außerdem können Fachartikel zu alternativen Heilmethoden veröffentlicht werden. Also… mal wieder ein schöner Nischenkatalog. „Nische“ meint – ein Randthema oder spezielles Thema und „schön“ meint – die Gestaltung der Seite und die möglichst hohe Abdeckung des Themenbereichs… was bei diesem Katalog gegeben ist. 🙂

Ab in den Park!

31. Oktober 2007

Unser neuester Webkatalog, den wir hier besprechen möchten ist der Webkatalog SeoPark.de. Mit einem PageRank von vier auf der Startseite und einem überzeugenden Konzept bei der Generierung sprechender und statischer URLs sowie einer Detailseite für jeden eingetragenen Link lohnt sich hier die Mühe eines Linkeintrags auf jeden Fall.

Folgende Hinweise sollten bei Verwendung dieses Webkatalogs zum Linkaufbau grundsätzlich beachtet werden:

* Nicht akzeptiert werden: Erotik-Seiten (auf Anfrage möglich)
* Seiten, die aus reinen Affili-Code bestehen.
* Seiten ohne gültigen Impressum.
* pornografische und rassistische Seiten.
* reine Unterverzeichnisse.
* Linklisten mit mehr als 25 ausgehenden Links.
* Einträge mit einem Title länger als 50 Zeichen.
* Seiten mit Sonderzeichen im Title.
* Webkataloge mit „nofollow“.
* Pagerankdienste aller Art!!!
* Einträge ohne Beschreibung!
* Warezseiten und ähnliche Homepages.
* Backlink-URL auf Unterseiten (../ 1 / 2 / 3 / 4 / 5 /)

Als Interessent stehen einem außerdem folgende Eintragsmöglichkeiten zur Verfügung:

1. Featured Links kosten €49 pro Jahr.
2. Featured Links werden auf allen Seiten angezeigt
3. Featured Links werden erst nach Zahlungseingang
freigeschalten.
4. Features Links werden auf verschiedenen Seiten angezeigt.
5. Wir erlauben uns, bestimmte Features Links abzulehnen.

Was hervorgehoben werden sollte ist die Anzahl der maximalen Zeichen bei der Beschreibung, die in diesem Fall bis zu 5000 Zeichen umfassen darf – mehr als genug Platz also, um das entsprechende Webprojekt näher vorzustellen, wichtige Keywords zu verwenden und dabei dennoch einen lesbaren, grammatikalisch korrekten Text zu verfassen. Da außerdem der Betreiber verspricht eingetragene Links binnen 24 Std. zu prüfen und freizuschalten, kann man hier bedenkenlos eine Empfehlung aussprechen.

Wo ist der Kürbis?

31. Oktober 2007

Der/die/das google wünscht allen Usern pünktlich zum 31. Oktober ein fröhlich-schauriges „Happy Halloween“, wie man z.Zt auf der Startseite der allseits beliebten bekannten Suchmaschine bewundern kann:

google | Halloween

Doch wo ist der Kürbis?

Wie auch immer… das passend modifizierte Logo zum entsprechenden Anlass ist auf jeden Fall immer ein hübscher Hingucker auf der ansonsten ach so lieblosen schmucklosen Startseite der Suchmaschine. Jeden Tag was Neues wäre doch schön… 🙂

Ansonsten ist auch bei Technorati Halloween angesagt:

Technorati | Halloween

… und mal ehrlich, der fies grinsende Kürbis macht sich einfach besser!