Über uns

An dieser Stelle sollen künftig Webkataloge besprochen werden. Schließlich haben das die emsigen und immer sehr freundlichen Katalogbetreiber nämlich auch mal verdient…

Gar zu oft werden diese nämlich lieblos als kostenlose Linklieferanten mißbraucht, für die man allenfalls mal schnell eine Kurzbeschreibung zusammenklopft, die jeglicher deutschen Grammatik und Rechtschreibung spottet. So baut man natürlich keine qualitativ hochwertigen und relevanten Themenumfelder auf, in denen man seinen eigenen Link eigentlich gerne verortet sehen würde. Für die verstimmten Katalogbetreiber, die darüber hinaus auch noch von Eintrags-Bots behelligt werden, die sich um jegliche Katalogsystematik nicht kümmern, hat man so letzten Endes auch Verständnis.

Die Entwicklung in der Katalogszene geht tendenziell ohnehin in die Richtung, dass man ohne einen Backlink sowieso keinen anständigen Katalogeintrag mehr freigeschaltet bekommt. Schließlich soll sich die Zeit und Energie, die man als Katalogbetreiber in sein Verzeichnis investiert, ja irgendwie auch lohnen. Ein Backlink von dem Projekt, das man als Webmaster eintragen möchte, ist dabei das mindeste, was verlangt wird.

An dieser Stelle kommen nun die SEO Cats!

Denn wir wollen den Katalogbetreibern das zurückgeben, was Sie uns mit ihren Verzeichnissen gegeben haben:
Unabhängige Empfehlungen, die die Kataloge im einzelnen vorstellen und die Eintragskriterien näher beleuchten…
Von Vorteil für die Kataloge ist dabei, dass diese hierüber auch einen schönen Backlink aus dem Content heraus erhalten!
Und das beste daran: Es findet kein reziproker Linktausch statt – und das ist auch gut so! Schließlich haben die Suchmaschinen, allen voran Google, in den letzten Jahren einiges dazugelernt…

Was soll dabei zur Sprache kommen?

Wir möchten gerne eine kurze Beschreibung der Kataloge liefern, sowie den ersten, optischen Gesamteindruck vermitteln. Darüber hinaus soll als weiterer Punkt die Bedingungen aufgeführt werden, die der eintragende Webmaster zu beachten hat, wenn er sein Projekt gerne in das jeweilige Verzeichnis eintragen möchte. Das betrifft zum Beispiel die Mindestanzahl an Wörtern im Titel und in der Beschreibung, die man dabei verwenden sollte. Auch der Zeitraum bis zur Freischaltung des Eintrags ist sicher für einige von Interesse, wenn man mal eben schnell ein paar Links für sein Projekt benötigt. Meist gibt es auch noch weitere Bedingungen, wie dass man beispielsweise keine Subdomains und keine reinen „Abzocker-und-Geld-Verdien-Seiten“ oder ähnlichen Schmuddelkram eintragen darf und vieles mehr…

Wir werden uns selbst überraschen lassen, wohin sich unser Webkatalog-Blog ansonsten noch entwickelt, wir werden jedoch nie verraten, wie wir auf den Namen des Blogs gekommen sind!

In diesem Sinne…